Hallo, mein Name ist Charly


Hier ist ein Steckbrief von mir:

Steckbrief:
Mein Name: Charly
Meine Spitzname: Kleiner Muck
Geboren am: 24.07.11
Mein Geburtsort: Menden
Jetziger Wohnort: Menden bei meinen Dosis
Meine Herkunft: von Privat
Meine Rasse: EKH/Hauskatze
Bin bei meinen Dosis seit: 11.12.2011
Mein Gewicht: 6,1 kg 

Und nun erzähl ich euch, wie ich zu meinen Dosis kam.

Wo fange ich da am besten an? *miau*
Denn ich habe leider keine tolle Vorgeschichte.
Und zwar war ich vorher bei einem anderen Dosi. Das ist der Schwager meiner jetztigen Dosi´s, haben die mir gesagt.
Ich bin da mit ca 9 Wochen hingekommen. Dann ist dieser Schwager bei seiner Frau ausgezogen und nahm mich mit, in seiner neuen Wohnung.
Da wurde ich schonmal von meinem Bruder getrennt, denn der Lebt bei seiner Frau. Das war schon mal nicht das tollste.
Naja, was solls....
Nun bin ich mit meinem Dosi in die neue Wohnung gezogen.
Da ich ja noch sehr jung bin, hab ich mich da schnell eingelebt.
Nun kamen am 11.12.11 Leute zu Besuch.
Sie wollten meinem Dosi die Haare schneiden.
Da erzählte er im grimmigem Ton, daß er mir noch 4 Wochen Zeit geben würde, dann wolle er mich in die Zeitung setzen mit "Kater zu verschenken" Der Besuch fragte, wieso?
Da erzählte er, ich hätte bei ihm im Flur die ganze Tapete zerkratzt.
Ich bitte euch...was soll ich auch sonst machen?
Denn irgendwie vermisste ich Liebe, Zuneigung und Beschäftigung.
Ok, ein wenig Liebe bekam ich ja....aber nicht so, wie ich es benötigte.
Also fing ich mit dem Frustkratzen an....

Die Frau, die bei dem Besuch dabei war, ging in die Hocke, hielte mir die Hand da hin und ich ging auf sie zu.
In dem Moment kam der besagt Satz von meinem altem Dosi, das er mich abgeben wolle, und da stupste ich mit mein Köpfchen an ihrer Hand und maunzte mit meiner Babystimme sie zart an.
Nun bekam die Frau Pipi in den Augen. Denn es tat ihr so weh, das zu hören.
Sie guckte ihren Mann an, und er sagte "sollen wir ihn mitnehmen?"
Daraufhin beratschlugen sie sich kurz, und sie entschieden sich mich mit zu nehmen. Der Mann fuhr los und holte eine Transportbox.
Also wurde der Besuch wohl meine neuen Dosi´s...TOOLLLLL
Meine neue Dosi schnitt in der Zeit dem Schwager die Haare und geigte ihm nochmal richtig die Meinung, was sie von seiner Einstellung halte.
Denn während des Haareschneiden, wollte ich mit dem Kabel spielen und mein alter Dosi stupste mich immer mit seinen Schuhen weg und schimpfte. Da schimpfte dann auch meine neue Dosi. Denn ihr gefiel das nicht, was er mit mir machte.
Nach dem Haare schneiden, sammelte mein alter Dosi meine Sachen ein wie Futter, Katzenstreu, Katzenklo und mein Kissen. Das gab er meinen neuen Dosi´s mit, weil er das ja nicht mehr brauchte. Nun kam auch mein neuer Dosi mit der Transportbox und sie luden mich behutsam ein und nahmen die Sachen mit. Mein alter Dosi sagte, nehmt ihn ruhig mit, dann hab ich ihn weg....Traurig oder?
Nun kam ich in meinem neuem Zuhause an.
Meine neuen Dosis ließen mich erstmal in der Box drin, damit meine Mitbewohner mich beschnuppern können. Denn in mein neuem Zuhause lebten schon zwei Katzen.
Natürlich begrüßten die mich mit gefauche und geknurre.
Nach ca 15 Minuten machte meine Dosi mal das Türchen auf....
Es wurde natürlich weiter gefaucht und geknurrt.
Ich traute mich noch nicht raus. Aber nach ne halben Stunde wagte ich es dann doch mal....Auch da kamen die beiden an und fauchten und knurrten. Aber diesmal knurrte und fauchte ich zurück.
Denn ganzen restlichen Tag war ich dann doch noch sehr verschüchtert und lief ein wenig verunsichert durch mein neues Zuhause.
Am nächsten Tag lief ich mich dann schon sicherer durch die Wohnung und spielte auch schon eifrig mit dem Spielzeug, was da rumlag.

Nun kamen meine Dosi´s auf die Idee ihre Tierärztin anzurufen um nach einen Termin zu fragen. Denn sie wollten, daß die Tierärztin sich mich mal anschaut, ob alles in ordnung ist mit mir. Gesagt getan...angerufen und wir bekamen für Nachmittag einen Termin. Also musste ich wieder in die Box.
Nun kamen wir bei der Tierärztin an und sie sah mich in der Box und war hin und weg.
Sie sagte "och ist der Süß" Tja so bin ich nun mal....*miau*
Die Tierärztin holte mich vorsichtig aus der Box und schaute mir in die Augen, in den Mund und meine Zähne....hörte mein Herz ab und schaute dann noch in meine Ohren. Sie sagte, es sei alles Tip Top. Auch mein Fell wurde kurz durchgekämmt. Keine Flöhe...
Nun fragte die Tierärztin, wie ich mich den mit den beiden Mädels vertrage.
Dosi erzählt, das halt alle auf Abstand sind, mich aber die ganze Zeit beobachten und wenn ich zu Nahe komme, fauchen und knurren sie mich an und ich fauche und knurre dann natürlich zurück.
Dann empfahl sie uns dieses "FellyWell" für die Steckdose. Denn das würde uns alle beruhigen. Da sind die Duftstoffe drin, die wir in den Wangendrüsen haben und auch in der Wohnung verteilen, wenn wir uns irgendwo dran reiben.
Von dem Tag an wurde alles ein wenig entspannter.
Tiger lief nicht mehr sooo ängstlich durch die Wohnung, Mausi ließ mich auch schon mal näher an sich heran und es wurde alles ein wenig ruhiger.
Natürlich von einem Tag auf dem anderen....aber es wurde immer besser von Tag zu Tag. Dosi sagte auch, sie kann dieses FellyWell nur jedem empfehlen.
Also mein Abschluss Fazit ist: ich habe mich hier sehr gut eingelebt und fühle mich hier auch sehr wohl. Meine Dosi sagt, ich hab mich hier so gut eingelebt, als wäre ich noch nie woanders gewesen....
Und mit Mausi und Tiger wird es auch immer besser.
Mit Tiger hab ich schon paarmal Nasenstubsi gemacht...
Auch Pfoteln tu ich mit ihr zum spielen...Finden wir ganz toll....
Und mit Mausi näher ich mich auch schon an....
Also....es wird alles gut...

Juni 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 
 
 

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com