Durchfall

 

 

Hauptursachen für Durchfall sind Parasiten oder falsche Ernährung. Er kann auch eine Begleiterscheinung bei Infektionen, verminderter Nährstoffaufnahme, Tumoren, Allergien oder Stoffwechselstörungen sein. Durchfall ist eine Verteidigungsmaßnahme des Körpers, der so unerwünschte Substanzen ausscheidet. Bei chronischem Durchfall müssen Sie aber zum Tierarzt.

 

 

Behandlungen von Durchfall

Meistens verschwindet Durchfall von selbst. Die Katze entledigt sich dessen, was Magen und Darm reizt.

Nach einem Auftreten von Durchfall sollte das Futter Ihrer Katze leicht verdaulich sein - fettarmes Huhn und Reis bieten sich an. Futter mit ausgewogenen Anteilen an Faser- und Balastsstoffen fördert die Vermehrung erwünschter Mikroorganismen in Darm und unterdrückt die unerwünschten. Viele der im Handel erhältlichen Futtersorten eignen sich für eine derart ausgewogene Ernährung.

 

 

Dehydration

Erbrechen und Durchfall gehen mit dem Verlust von Körperflüssigkeiten einher. Dies ist auch der Fall, wenn die Katze fiebert, durch Hitze geschwächt ist oder kein Wasser hat.

Dehydration ist nicht zu unterschätzen. Wenn Sie die Haut Ihrer Katze am Nacken mit zwei Fingern nach oben ziehen, sollte sie gleich wieder zurückschnellen. Ist die Katze ausgetrocknet, verliert die Haut allerdings an Elastizität. Schnellt die Haut nicht gleich wieder zurück, fehlt Ihrer Katze Flüssigkeit. Wenden Sie sich sofort an Ihren Tierarzt.

 

 

 

Quelle von Der kleine Katzen Doktor von Dr. Fogle

September 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 
 
Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com