Tiger´s Knubbel O.P
Am 29.07.2013 war es nun soweit.
Der O.P Termin stand an....
Mama und ich hatten am Montag, um 9 Uhr einen Termin.
Natürlich musste ich die ganze Nacht hungern. Denn ich durfte ja 12 Stunden vorher nix essen. *grgrrr*

Mama brachte mich hin und musste mich Schweresherzens da lassen.
Eine Stunde später rief Mama an und fragte, wie es gelaufen ist...
Die O.P an sich hab ich gut überstanden, sagte die Tante in Weiß. Ich kann es nicht beurteilen, denn ich habe die ganze Zeit geschlafen.

Um 11:30 Uhr, konnte mich Mama und Papa wieder abholen...
Sie hatten aber die Anweisung, mich bis zum Nachmittag drin zu lassen, in der Box. Gefiel mir zwar nicht, aber ging ja nicht anderes.
Ausserdem war ich auch nicht in der Lage, was anderes zu tun.
Mama und Papa schauten immer wieder nach mir. Hab sehr viel geschlafen...

Um 14:30 Uhr wollte Papa probieren, mich aus der Box zu lassen, indem er die Tür öffnete...
Vor lauter Panik rannte ich verwirrt los. Was nicht einfach war mit ne halben Narkose in mir und dick verbundenes Beinchen....
Mama hielte mich fest, und packte mich noch mal in die Box *grgr*
da blieb ich nochmal ne gute Stunde drin....

Dann versuchten sie es nochmal. Aber diesmal hebte Papa mich aus die Box vorsichtig raus, und setzte mich in ein Kissen, was im Wohnzimmer aufm Boden lag. Auch da rannte ich wie von einer Biene gestochen los...

Aber diesmal nicht soooo doll.
Verkroch mich am Fußende unters Bett. Mama sogte, ok lassen wir sie erstmal.
Sie drehte sich um, und es schellte....
Da ich noch von der Narkose noch so Geräuschempfindlich war und schreckhaft, kraxelte ich mich, vor lauter Panik, den Kratzbaum irgendwie hoch. Mama bekam natürlich Panik, da es nicht gerade sehr gut klappte.
Aber naja...oben angekommen, verkroch ich mich in einen Karton, der auf dem Schrank lag. Papa stellte mir dann oben ein Napf Wasser und eins mit Futter dahin. Leider wollte ich beides nicht. Dort verbrachte ich noch mal ca. 3 Stunden....

Danach hab ich mich dann mal runter getraut...
Mama versuchte mir noch mal was zum Futtern zu geben, aber wollte noch nichts. Dann versuchte ich ein paar Minuten später mich in Richtung Wohnzimmer zu humpeln....
Gelang mir auch einigermaßen. Ich humpelte zielstrebig Richtung Balkon.
Angekommen, musste ich erstmal mich aufm Boden hinlegen, und Pause machen...
Nach ungefähr 10 Minuten, humpelte ich Richtung Bank und hüpfte irgendwie hoch.

Nachdem ich mich dann da zurecht gelegt hatte, gab mir Mama nach 15 Minuten mir drei Mini Stängchen. Diesmal mochte ich sie auch und aß sie auf.
Mama und Papa freuten sich. Nach 20 Minuten bekam ich ein Klecks Nassfutter...denn ich durfte ja noch nicht soviel auf ein mal essen, wegen der Narkose. Sonst kotz ich womöglich alles aus.
Auf meiner Lieblingsbank verbrachte ich dann auch noch mal 2 Stunden und ruhte mich aus.....
Danach wurde es langsam spät, und wir sind dann nach unserer nächtlichen Fütterung ins Bett gegangen...
Die Nacht hab ich gut verbracht...
Auch am nächsten Tag lief ich wieder rum, aber es ging schon viel besser wie am vorigen Tag.
Wir müssen auch heute, 30.07 wieder zu der Tante in Weiß.
Verbandswechsel....mal sehen, was sie sagt.........
September 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 
 
Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com