Der Tag, an dem Tiger zu uns ins Haus kam


Nachdem nun Mausi 3 Monate bei uns war, haben wir uns gedacht, eine zweite Katze zu uns zu holen. Damit Mausi nicht so alleine ist, wenn ich auch arbeiten bin. Eigentlich wollten wir von Mausi´s Katzenmama nochmal ein Baby haben. Sie war nämlich wieder trächtig...Aber leider wurde nichts draus, da die Katzenmama auf einmal verschwand. Wer weis was passiert ist.
Nachdem wir das erfahren haben, haben wir uns überlegt bei uns im Tierheim nach einer Katze zu schauen. Gesagt getan...
Wir fuhren am Freitag, den 15.08.2008 zum Tierheim und schauten uns dort in dem Katzenzimmer um.
Natürlich waren da viele niedliche Katzenbabys, die man am liebsten alle mitnehmen wollte. Aber dann sah ich sie....links aufm Kratzbaum....
Ein zierliches kleines Wesen mit ihren großen Ohren und grüne Kulleraugen.
Ich habe mich sofort in sie verliebt und in ihre braune Nase....Das sah so süß aus....Sie sollte es dann sein. Der Dame vom Tierheim haben wir dann gesagt, das wir sie haben wollen. Sie makierte die Katze mit so einem grünen Stift am Ohr, das sie vergeben ist.

Anschließend gingen wir mit der Frau runter zum Empfang und mussten dann ein Formular ausfüllen. Dies tat ich dann auch. Was ja auch nicht verkehrt ist.
Dann erklärte sie uns auch den Kastrationsschein. Denn den müssen wir dann zurück schicken, wenn wir sie kastriert haben. Denn das war Pflicht.
Am liebsten wollten wir sie auch sofort mitnehmen. Aber das ging leider nicht. Denn das Tierheim macht das so, das sie jemanden erst vorbei schicken, der schaut, ob das neue Heim Katzengerecht ist. Da es Freitag war, sagten die uns es kann bis zur nächsten Woche dauern. Denn am Samstag wären die erst bei der Tierärtzin Dr. Plitt.
Natürlich wollten wir nicht so lange warten.

Ich musste auch den Samstag leider bis 18 Uhr arbeiten...
Aber ich nicht doof und rief bei meiner Tierärztin an und fragte, ob die vom Tierheim schon da waren. Sie sagte nein. Ich bat sie dann die Dame vom Tierheim zu fragen, ob sie den Abstecher zu mir nach Hause machen könnte. Denn wir wohnen von der Tierärztin ca 2 Min Autoweg entfernt. Natürlich war die Dame vom Tierheim so nett und kam auch dann vorbei. Allerdings war da nur mein Mann Zuhause, da ich ja arbeiten war. Sie kam rein und sah den Kratzbaum und fragte ihn, ob wir schon ne Katze hätten. Er sagte ja und darauf hin die Dame vom Tierheim, dann liegt ja nichts im Weg die Katze abzuholen.
Mein Mann konnte sie dann ab 15 Uhr abholen. Ich ärger mich heute noch, daß ich da nicht mit konnte, wegen der Arbeit...Hab heute noch das Gefühl, mir fehlt was. Er tat das dann auch und es gab Zuhause gleich ein Chaos. Natürlich wollte Mausi sofort auf das Katzenbaby los um ihr Revier zu verteidigen. Es ging teilweise ganz schön gefährlich her. Aber es nutzte alles nichts, er musste die beiden mal für ein paar Minuten alleine lassen. Denn er musste mich ja abholen von der Arbeit.
So, nun war ich auch da, und konnte mir das Treiben mal ansehen. Unser neues Katzenbaby versuchte sich überall vor Mausi zu verstecken. Denn sie war ganz schön wild.

Aber eine Situation gab es dann, wo sie ihren Namen bekam. Und zwar saß unser Katzenbaby in einer Wäschewanne und Mausi wollte sie angreifen...
Das Katzenbaby aber griff zurück an, in dem sie einen Pfotenhieb zurück gab. Das Erinnerte meinen Mann so an seiner alten Katze, die Tiger hieß, das er dann sagte "super, dich nenn ich Tiger. Wie meine alte Katze. Die war auch so" Tja eigentlich ist sie ja ein Mädchen, aber trotzdem passte der Name zu ihr. Also hieß sie ab sofort Tiger.

Natürlich gabs auch an den darauf folgenden Tagen noch gezanke und gefauche. Aber mit viel Liebe und Geduld haben wir das auch in den Griff bekommen. Denn wir haben Mausi gezeigt, das sie immer die Nummer eins bleiben wird und sie nicht eifersüchtig sein muss. Aber auch Tiger bekam nun von uns die nötige Liebe, denn sie war krank und hat sehr wenig Gewicht gehabt. Wir mussten sie erstmal richtig aufpeppeln. Aber auch das haben wir mit viel Liebe und Geduld geschafft. Gott sei Dank. Denn als ich meine Tierärztin fragte, ob ich nicht vom Tierheim ein Teil der Kosten wieder verlangen könne, die wir bisher hatten, sagte sie "hat kein Zweck, denn die sind auch auf Gelder angewiesen und sei froh, daß du Tiger da rausgeholt hast. Denn da kursiert inmoment Pilz und Katzenschnupfen. Und Tiger hätte das bestimmt nicht überlebt, so schwach wie sie war" Mein gott, als ich das hörte, bekam ich einen Schreck. Aber jetzt, wenn ich sie sehe oder sie spielt oder kuschelt mit ihrem Papa, dann bin ich froh, daß wir sie zu uns geholt haben....
Egal was es uns im endeffekt gekostet hat..... Hauptsache sie ist jetzt gesund und glücklich....

Tiger ist sichtlich Gesund und Glücklich

Juni 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 
 
 

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com