Sternzeichen/Horoskop

 

Auch wir Katzen haben unsere Sternenbilder.

Die sogenannten Sternzeichen.

Dazu gibt es auch Horoskope...

 

Also ich, Mausi bin vom Sternzeichen Fisch

und Tiger ist vom Sternzeichen Krebs.

 

Auf den nächsten beiden Seiten könnt ihr unsere beiden Sternzeichen und deren Charaktere nachlesen.

Also Mama sagte, daß die Horoskope ziemlich auf uns zutreffen...

Mausi´s Horoskop
Fisch (19. Februar - 20. März)
 
Fisch-Katzen sind äußerst leidenschaftlich, impulsiv aber auch sehr genussorientiert. Sie suchen Freundschaften fürs ganze Leben und sind dabei sehr sorgfältig mit der Auswahl.
 
Schlechte Eigenschaften gibt es sehr wenige. Sie sind manchmal schnell verstimmt, vor allem wenn es mal nicht nach ihrem Kopf geht. Aber mit einem Bonus an Leckerchen und Streicheleinheiten lassen sie sich gerne und schnell überzeugen.
 
Fische wissen genau, wie sie mit ihrer Umwelt umgehen müssen, um das Bestmögliche für sich herauszuholen. Da wird schon mal ein bisschen simuliert wenn die nötige Zuwendung fehlt...
 
Sie haben ein ausgeprägtes Zuwendungsbedürfnis und genießen die Annehmlichkeiten eines komfortablen Heimes. Ein warmer und kuscheliger Schlafplatz, sowie leckere und abwechslungsreiche Nahrung treffen genau ihren Geschmack.
 
Viel Zeit alleine lassen die sonst so heißblütigen Fisch-Katzen erkalten. So sollte man auch für sie ausreichend Zeit aufbringen. Man wird es mit äußerst guter Laune und Umgänglichkeit gedankt bekommen.
 
Am besten passen zu Fisch-Katzen Stier- und Krebs-Menschen.
Die Fische-Katze - 20.02. - 20.03.

Die Fische-Katze legt sehr viel Wert auf ihren Schönheitsschlaf und steht keinesfalls mit auf, wenn morgens der Wecker klingelt. Sie kuschelt auch nachts gern bei ihrem Menschen - teilweise so dicht angeschmiegt, das man sich nicht wagt, sich zu bewegen. Wenn sie endlich aufgestanden ist, erwartet sie mit Nachdruck, dass sie gefüttert wird. Doch es ist für sie auch keine Katastrophe, wenn sie länger mal kein Futter bekommt. Genauer gesagt, ist für die Fische-Katze nichts eine Katastrophe, deswegen mag sie auch fast jeder. Sie ist sehr pflegeleicht - erlaubt man ihr sich auf dem Lieblingssessel oder auf dem Schoß zusammen zu rollen ist sie im Katzenhimmel. Wenn sie ins Freie darf, reicht es ihr auf der Veranda zu liegen und entfernt sich nie weit vom Haus. Sie ist eine liebe Seele, stellt keine Forderungen und orientiert sich nicht an festen Abläufen. Sie haben etwas niedliches an sich, deswegen will man sie immer in den Arm nehmen und wie ein Baby schaukeln und sie ist die hingebungsvollste und loyalste Katze, die man finden kann. Sie können sich tagelang an ihren bettlägerigen Besitzer kuscheln.
 
Im allgemeinen liebt sie Menschen und inspiziert den Besuch so lange, bis sie auf den Arm genommen und gestreichelt wird. So geht sie von Gast zu Gast, immer in der Hoffnung auf mehr Streicheleinheiten.
Sie ist nicht besonders ausgelassen, aber auch sie hat ihre fröhlichen Momente. Sie spielt gern mit Stofftieren, solange diese nicht quietschen oder rascheln. Sie tollt gern ein wenig mit ihnen herum, was aber nur von kurzer Dauer ist. Sie kuschelt lieber mit ihrem Menschen, als sich körperlich zu betätigen.
 
Sie schlafen liebend gern in unkonventionellen Stellungen. So legt sich die Fische-Katze z.B. mitten im Wohnzimmer auf den Rücken, eine Pfote hoch in die Luft gestreckt. Oder sie drapiert sich über die Armlehne eines Sessels und schläft mit dem Kopf über der Lehne baumelnd entspannt ein.
 
Fische-Katzen neigen zu Bronchitis und sind in diesem Fall auch anfällig für andere Infektionskrankheiten. Sie neigen auch zu Gewichtszunahme, weil sie sich nicht gern bewegen. Wenn man nichts dagegen unternimmt, kann sie richtiggehend fett werden.
 
Quelle (auszugsweise): Michael Zullo, Das kleine Katzenhoroskop, erschienen 2003 im Goldmann-Verlag. Michael Zullo, Autor und Katzenliebhaber, war 16 Jahre lang als Manager tätig. Er eröffnete einen New Age Shop und entwickelte ein Computerprogramm, um astrologische Profile darzustellen. Der Autor lebt in Asheville, North Carolina.
Quelle: www.catplus.de

Tiger´s Horoskop
Krebs (22.Juni - 22.Juli)
 
Krebs-Katzen sind was ganz besonderes. Sie sind sehr anhänglich und sensibel. Außerdem haben sie eine große Schwäche für zärtliche Zuneigung.
 
Lässt man sie allerdings zu lange alleine, reagieren sie schon mal beleidigt.
 
Krebse lieben es geradezu, verwöhnt und umsorgt zu werden. Sie zählen zu den schmusigen Zeitgenossen, denen es gar nicht gemütlich genug sein kann.
Wird dieses Zuneigungsbedürfnis nicht befriedigt, fühlen sie sich äußerst unwohl.
 
Man sollte also darauf achten, besonders mit Krebs-Katzen viel Zeit zu verbringen. Das Gefühl, geliebt zu werden, wird von ihnen aber auch tausendfach zurückgegeben.
 
Krebs-Katzen sind verschmuste Sensibelchen, die gut zu Stier- und Steinbock-Menschen passen.
Die Krebs-Katze - 22.06. - 23.07.

Die Krebs-Katze ist die Schoßkatze überhaupt. Sie lässt sich gern in den Arm nehmen, halten und streicheln. Man kann ihr gar nicht genug Liebe angedeihen lassen - sie schnurrt unaufhörlich und zeigt ihre Hingabe von morgens bis abends. Sie folgt zeitweise allen Bewegungen und Aktivitäten ihres Menschen auf Schritt und Tritt.
 
Darf die Krebs-Katze ins Freie, wird sie immer in der Nähe des Hauses bleiben. Sie genießt die Annehmlichkeiten der Wohnung viel mehr als die Jagd im Garten. Obwohl sie im allgemeinen ruhig und entspannt ist, neigt sie ab und an zu Launenhaftigkeit. Es mag Zeiten geben, in denen sie keine Lust hat zu schnurren oder auf den Schoß zu springen. Sie mag keine lauten Stimmen, besonders dann nicht, wenn sie ihr gelten. Es bringt nichts, sie anzuschreien, sonst wird sie sich nur zurückziehen. Die Krebs-Katze vergisst nichts - besonders nicht die Spritze vom Tierarzt. Sie weiß, eine Ausfahrt im Auto bedeutet, dass ein Süßholz raspelnder Mensch eine Nadel in sie stoßen wird. Sie kann sich dann unter Umständen zur richtigen Wildkatze entwickeln.

Bei Besuch werden die Gäste nicht an der Haustür begrüßt. Sie mag keine Fremden und wird sich wahrscheinlich zurückziehen, bis die Gäste wieder gegangen sind. Mit sanftem Zureden kann man sie vielleicht für wenige Augenblicke aus ihrem Versteck locken. Sobald sie spürt, dass einer der Gäste kein Katzenmensch ist, flitzt sie aus dem Raum.
 
Sie braucht nicht viel Spielzeug zu ihrem Glück. Alles was sie will, sind ein paar weiche, knuddelige Spielsachen, die sie herumwirbeln und neben denen sie sich ausstrecken kann. Sie bevorzugt einfaches Spielzeug. Ein Spielzeug mit Katzenminze bringt die einfältige Seite ihrer Persönlichkeit zu Tage. Aber erwartet nicht, dass sie sich zu albern verhält - das ist nicht ihr Stil.
Die Krebs-Katze ist buchstäblich mondsüchtig. Mehr als alle anderen Katzen wird sie vom Mond beeinflusst, denn astrologisch wird sie von ihm regiert. So kann sie bei Vollmond unter Umständen abends auf und abtigern und heulend an der Tür kratzen, um nach draußen zu kommen. Lässt man sie dann in Ruhe, wird sie bald wieder so normal, süß und liebevoll sein wie immer.
 
Die Krebs-Katze ist ungeheuer sensibel - deshalb neigt sie zu Magenproblemen, die durch Stress oder Angst verursacht werden. Nichts lässt sie schneller altern als Stress. Große Veränderungen, z.B. der Umzug in eine neue Wohnung werden von ihr nicht leicht bewältigt. Und sie leidet enorm, wenn man für lange Zeit unterwegs ist und sie so lange in eine Pflegestelle kommt.
 
Quelle (auszugsweise): Michael Zullo, Das kleine Katzenhoroskop, erschienen 2003 im Goldmann-Verlag. Michael Zullo, Autor und Katzenliebhaber, war 16 Jahre lang als Manager tätig. Er eröffnete einen New Age Shop und entwickelte ein Computerprogramm, um astrologische Profile darzustellen. Der Autor lebt in Asheville, North Carolina.
Quelle: www.catplus.de

Charly´s Horoskop
Löwe (23. Juli - 23 August)

Die "Löwe-Kätzchen" sind keine einfachen Zeitgenossen. Man sagt sie wollen immer im Mittelpunkt stehen und ertragen keine Konkurrenz. Außerdem sind sie sehr stolz, eitel und auch stur. 
Natürlich haben aber auch sie einige gute Eigenschaften aufzuweisen. Sie sind im Umgang mit Menschen besonders warmherzig, werden gern gestreichelt und verwöhnt.

"Löwe-Katzen" sind mit ihrer hoheitsvollen Eleganz der übrigen Damenwelt um Längen voraus, mit immer glänzendem Fell und im Bewußtsein ihrer Schönheit. "Löwe-Kater" hingegen sind voller Stolz und Würde garantiert immer die Herren im Hause.
Ihr kleiner Löwe möchte immer eine zentrale Rolle in Ihrem Leben einnehmen. Man sollte ihn verwöhnen und oft mit ihm spielen. Sie müssen Ihrem Kätzchen auch viel Lob und Anerkennung zukommen lassen, dann wird es sich besonders wohl fühlen. 

Falls noch andere Katzen im Hause leben, so wollen die "Löwen" immer bevorzugt behandelt werden. Sie erwarten mehr Zuwendung und natürlich auch mehr Leckereien als ihre Konkurrenten. Da sie ihre Besitzer meist voll im Griff haben wird es ein Leichtes sein diese Extra-Wurst zu erhalten.
"Löwe-Katzen" sind äußerst friedlich und umgänglich wenn man ihnen nur den Thron nicht abspenstig machen will. Ansonsten muß man sich auf ein Gerangel darum gefaßt machen.

Am Besten passen "Waage- und Krebs-Menschen" zu den stolzen "Löwe-Katzen".

Die Löwe-Katze - 24.07. - 23.08.

In den Tierkreiszeichen regiert der Löwe über allen anderen und die Löwe-Katze verhält sich genauso. Ihr Thron kann das Fensterbrett sein, der Kleiderschrank oder auch das liebevoll selbstgenähte Kissen. Sie ist ein stolzes Tier, das sich nach Rampenlicht verzehrt. Wenn die Löwe-Katze einen bühnenreifen Auftritt hinlegt, dann verträgt sie es nicht, ignoriert zu werden. Je mehr sie gepflegt und herausgeputzt wird, um so glücklicher wird sie sein.
Die Fütterungszeit der Löwe-Katze sollte nicht als Nebensächlichkeit abgetan werden, sondern als Ereignis gestaltet werden. Sie erwartet zum Fressen gerufen zu werden, einen sauberen Napf vorzufinden und diesen am besten noch auf einer dekorativen Unterlage platziert. Wenn sie ins Freie darf, wird sie beweisen, was für eine begnadete Jägerin sie ist, in dem sie an der Hintertür eine Anzahl toter Lebewesen präsentiert und erwartet dafür ausführlich gelobt zu werden. Sie kann gut alleine bleiben, solange man eine aufwendige Abschiedsszene gestaltet und nach dem heimkommen eine überschwängliche Begrüßung stattfindet.

Wenn es klingelt, ist sie als erste an der Tür, in freudiger Erwartung, jemand neues kennen zu lernen. Sie mag Fremde sehr schnell einzuschätzen und wenn ihr gefällt, was sie sieht, tänzelnd sie so lange herum, bis sie beachtet wird. Die Löwe-Katze giert nach Aufmerksamkeit und tritt auch gerne vor größerem Publikum auf, um ihre Kunststücke zu zeigen.

Sie ist agil und mag bewegungsorientierte Spielsachen, wie z.B. Gummibälle, aber auch alles was quietscht. Es gefällt ihr von einem Ort an den anderen zu springen, darum macht sie ein Kletterbaum besonders glücklich. Wenn man mit ihr spielt, sollte man vorsichtig sein - ab und an neigt die Löwe-Katze zu aggressivem Verhalten.

Anders als andere Katzen mag die Löwe-Katze die Dunkelheit nicht. Sie schläft vorzugsweise an Stellen, durch die Licht von draußen hereinscheint. Oder sie schläft neben einem Nachtlicht. Während des Tages sollte man nicht davon ausgehen, dass sie sich in dunklen Ecken versteckt. Das ist nicht ihr Stil. Wo Licht ist, ist auch die Löwe-Katze.

Im Allgemeinen ist die Löwe-Katze gesund und robust. Wenn es ein gesundheitliches Problem gibt, dann meist mit dem Herzen. Sie neigt zu Viruserkrankungen und zu Infektionen des Herzens. Selten leidet sie an chronischen Krankheiten.

Quelle (auszugsweise): Michael Zullo, Das kleine Katzenhoroskop, erschienen 2003 im Goldmann-Verlag. Michael Zullo, Autor und Katzenliebhaber, war 16 Jahre lang als Manager tätig. Er eröffnete einen New Age Shop und entwickelte ein Computerprogramm, um astrologische Profile darzustellen. Der Autor lebt in Asheville, North Carolina.
Quelle: www.catplus.de

September 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 
 
Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com